In der Welt der Sportwetten gibt es zahlreiche Buchmacher auf dem Markt, die sich in einem erbitterten Wettstreit befinden. Die Konkurrenz ist hart. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man mit ihr umgehen muss. Jeden Tag kämpfen die Buchmacher also den Quotenkrieg.

Wenn Sie die Seiten verschiedener Buchmacher besuchen, werden Sie schnell feststellen, dass die Gewinnquoten je nach Buchmacher variieren. Heute möchten wir Ihnen erklären, warum die Quoten so unterschiedlich sind. Sie werden sehen, dass es verschiedene Gründe dafür gibt.

Die Quotenwahrscheinlichkeiten

Der Begriff „Wahrscheinlichkeit“ ist wichtig, wenn man von Sportwetten-Quoten spricht, denn natürlich gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Faktoren. Das ist natürlich nicht das einzige Element, aber wahrscheinlich das Wichtigste.

Nehmen wir ein Beispiel: Wenn der FC Bayern gegen den VfL Stuttgart spielt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der FC Bayern gewinnt. Ein Gleichstand oder ein Sieg des VfL Stuttgart sind zwei wenig wahrscheinliche Situationen, daher ist deren Quote höher.

Sie sehen also, dass sich die Einschätzungen der verschiedenen Buchmacher leicht voneinander unterscheiden können. Und das trotz Software, die die Wahrscheinlichkeiten berechnet und Firmen, die daraus die Quoten ableiten.

Das Gleichgewicht ist abhängig von den Einsätzen

Bei jedem Spiel versuchen die Buchmacher so gut wie möglich das finanzielle Gleichgewicht der Quoten zu halten. Sie setzen also auf eine bestimmte Mannschaft A, da diese eindeutig bessere Gewinnchancen hat oder da es sich um ihre Lieblingsmannschaft handelt. Es ist also möglich, dass die meisten Spieler so handeln wie Sie und auf A setzen. Je mehr Wetter auf eine bestimmte Quote setzen, desto schwächer wird diese. In diesem Fall kann der Buchmacher die Quote der Mannschaft B leicht erhöhen, um so viele Spieler mit einem attraktiven Index anzuziehen. So kann er ein wenig das Gleichgewicht wieder herstellen. Daraus ergeben sich die unterschiedlichen Quoten der Buchmacher für ein- und dasselbe Spiel.

Nieder mit der Konkurrenz

Schließlich noch ein Grund, der Ihnen bestimmt logisch erscheinen wird. Es ist eine ständige Herausforderung für die Buchmacher im Internet, sich von ihren zahlreichen Konkurrenten abzuheben. Um zu wissen, wie sie ihre Konkurrenten loswerden können, müssen sie sich nur eine Frage stellen: was suchen die Wetter in erster Linie? Ganz einfach. Sie suchen nach attraktiven Quoten, um so auch selbst attraktive Gewinne zu erzielen.

Die verschiedenen Variationen der Quote je nach Buchmacher hängen also auch vom internen Konkurrenzkampf ab. Indem sie attraktivere Gewinnquoten anbieten, hoffen die Buchmacher mehr Spieler anzulocken.

Da Sie jetzt wissen, warum Sie auf den Seiten der Buchmacher unterschiedliche Quoten für ein- und dasselbe Spiel finden können, sollten Sie sich jetzt unsere anderen Artikel durchlesen. Darin erfahren Sie, warum es so wichtig ist, die Quoten der Buchmacher untereinander zu vergleichen.